FANDOM


Tuma war der mächtige Herrscher der Skrall, als beweis hat er seine Angst vor Schäfchen ohne Fremde Hilfe bezwungen, doch eines Schicksalhaften Tages passierte etwas schlimmes:

Tumas Tumor Logo

Spikit-Futter

Eine Dose Spikit Futter

"Ich bin der Stärkste Elite-Skrall der Welt!", freute sich Tuma, Herrscher der Skrall. "Ich dachte ihr werd der einzige Elite-Skrall", machte ihm ein Diener seine Freude kaputt. "Und ich dachte mir: Du wirst an Spikits verfüttert!", "Aber ich...", heulte er, während Tuma sich einmischt:"...bin gutes Spikit-Futter" Skrall-Wachen brachten ihn zum Spikit-Käfig. Tuma ging zum Spikit-Käfig. "Jetzt wird mir keiner meine Träume versauen...", dachte sich Tuma und stellte sich Heldenhaft hin. Plötzlich knickt sein Bein ein und er fällt auf sein Gesicht. "Aua, mein Bein Tut Weh! Bring mir Pickles!",schrie Tuma vor Schmerzen gequält. Pickles war der Spitzname eines Arztes der Skrall. "Ja, großer weiser Tuma?" schleimte sich Pickles ein. "Warum kommst du so spät? Ich bin vor schmerzen gequält! Du weist doch wie Empfindlich ich *schlurz* bin! Bitte mach dass das mit den Schmerzen Aufhört! *Jaul*!", heulte Tuma. "Ich hatte Hunger..." "Und?" fragt Tuma Schlurzend. "Hab Crunchy Nuts gegessen" sagte Pickles. "Du frisst Karamelisierte Nüsse während ich mich vor Schmerzen nicht bewegen kann?" fragte Tuma enttäuscht von seinem Besten Arzt. "Was soll ich denn sonst tun? Spikit-Futter Fressen?", erfragte sich Pickles. "Wenn mein Lager nicht voll mit Spikit-Futter-Dosen wäre und ich dich nicht für meine Schmerzen bräuchte würde ich dich an die Spikits verfüttern!" "Übrigends würde ich Spikits mit Crunchy Nuts Füttern...Besser als gehackte Skrall...", "Schau dir Gefälligst mein Bein an bevor ich...", Tuma sprach den Satz zuende (es wurde Zensiert) und Pickles sah sich sein Bein an. "Das sieht mir ganz nach einem Tumor aus" stellte Pickles fest. "Ist schon Klar, denn ich bin Tuma!", schrie ihn Tuma an. "Nein Kein Tuma, ein Tumor. Es gibt mehrere möglichkeiten dies zu heilen: Man Aportiert das Bein, man Schneidet den Tumor raus, oder man schläfert sie ein." meinte Pickles. "Oder man verfüttert dich an die Spikits.", meinte Tuma. "Könnte man aus mir Crunchy Nuts machen?"

Ein paar Tage später kommt ein weiterer Arzt zu Tuma und sagt ihm eine weitere Methode: "Man könnte Theoretisch Ihr Bein Aportieren und es gegen ein Skrall-Bein austauschen. Es müsste aber ein großes Bein sein.", meinte der Arzt. "Ihr seit doch recht groß, oder hab ich auch einen Tumor im Auge?" meinte Tuma. "Ja, aber..." "Wachen, reist ihm ein Bein aus..."

Später konnte Tuma wieder laufen, schaffte es aber nie wieder rechtzeitig zur Toilette.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.