FANDOM


"...wir werden uns von einem glühenden Steintrichter nicht abschrecken lassen!"
— Torak A Journey to Remember
Torak
Torak
Allgemeines
Element:

Stein

Spezies:

Toa

Ausrüstung
Maske:

Kanohi Kahrak

Waffen:

Steinschleuder

Sonstige Ausrüstung:

Zielprojektoren, Wurfbumeränge

Sonstiges
Zugehörigkeit:

Toa Resera

Zustand:

Lebendig

Toa Torak ist ein Mitglied der Toa Resera und zerstörte das Reich Karzahni.

BiographieBearbeiten

Metru NuiBearbeiten

Toa Resera Torak

Torak

Toa Torak und Toa Lawora kannten sich schon seit langer Zeit und gingen, aus einem noch unbekannten Grund, nach Metru Nui. Dort schlossen sie sich Wegarik und Jovan an und bildeten die Toa Resera. Bald danach kamen auch die beiden Toa, Molastra und Trineo auf die Insel. Die Toa Resera lebten für eine Weile in Metru Nui, warum sie dort waren ist bis jetzt noch nicht bekannt. Allerdings wurden sie schon bald von Turaga Dume ins Kolosseum bestellt. Dort erhielten sie die schreckliche Nachricht. Mata Nui lag im sterben. Die Toa gingen daraufhin unauffällig in ihre Metru zurück und packten ihre sachen. Die Matoraner erfuhren davon nichts, allerdings wurden sie besorgt als ab und zu das Licht weg war. In der nächsten Nacht schlichen sich die Toa Resera davon, auf der Suche nach der Kanohi Ignika.

Reise nach Voya NuiBearbeiten

KarzahniBearbeiten

Auf ihrer Bootsfahrt gelangten sie in das Reich von Karzahni und fanden dort ein dunkles Tor. Sie versuchten auf anderem Wege in das Reich zu kommen, schafften es aber nicht. Schließlich gingen sie durch das Tor und sahen wie schrecklich die Matoraner auf Karzahni behandelt wurden. Schließlich wurden sie von Karzahni entdeckt. Dieser fesselte sie und brachte sie in ein altes Gefängnis. Dort wurden die Toa festgebunden und "behandelt". Dazu wurden ihnen ihre Rückenbehälter genommen und ihre Waffen versteckt. Dann bekamen sie neue Masken und wurden in ein Verlies gesperrt. Alle paar Stunden wurde dieser Vorgang wiederholt, doch dann konnten sich die Toa befreien und ihre Masken und Waffen zurückholen. Dann stürmten sie hinaus auf den Marktplatz von Karzahni, wo sie von dem Herrscher selbst angegriffen wurden. Torak benutzte seine Elementaren Steinkräfte um Steinhände zu formen. Nach kurzer Zeit hatten die Toa gewonnen, aber Karzahni hetzte die Matoraner des Reiches auf die Toa. Molastra wurde verwundet und die Toa mussten ihr helfen. Torak war dann alleine auf dem Schlachtfeld und zerstörte das Reich durch eine Nova-Blast. Dann kehrte er auf das Schiff der Toa zurück und sie segelten in richtung Südlicher Kontinent, am Horizont fanden sie aber eine Insel, Ihra, auf der sie halt machten.

IhraBearbeiten

Auf der Insel Ihra wurden die Toa um Hilfe gebeten. Molastra kam ins Krankenhaus. Die Toa sollten die Infizierten Rahi heilen. Daraufhin beschlossen sie sich aufzuteilen. Torak ging ins Krankenhaus und nach einigen Stunden des wartens konnte er Molastra mitnehmen. Dann machten sie sich auf den Weg nach Voya Nui.

Voya NuiBearbeiten

Ring des EisesBearbeiten

Sie erreichten danach langsam die Küste von Voya Nui, die aus immer dicker werdendem Eis bestand. Als das Eis so dick war, dass ihr Schiff nicht mehr weiterfahren konnte beschlossen sie die restliche Strecke auf dem Eis zu laufen. Doch dann wurden sie von wilden Manutri-Vögeln angegriffen, die Torak mit seiner Steinschleuder abwehren wollte, doch ihre Kräfte brachten ihnen nichts, weil es zu viele Manutri waren. Schließlich setzte Wegarik seine Baveru ein und vertrieb die Vögel. Aber er wurde zu schwer für das Eis, und dadurch brach es. Die Toa kamen dann trotzdem zur Küste. Auf Voya Nui angekommen fanden sie einen großen Hügel, den sie erklommen, indem Torak eine Steintreppe anfertigte. Auf dem Hügel angekommen spürte Molastra, dass die Ignika unter dem Vulkan der Insel war. Torak wollte losziehen, doch die anderen Toa zögerten noch. Nach etwas Motivation durch Torak folgten sie ihm aber.

Mount ValmaiBearbeiten

777 StufenBearbeiten
Kammer des TodesBearbeiten
Kammer des LebensBearbeiten

Karda NuiBearbeiten

Metru NuiBearbeiten

PersönlichkeitBearbeiten

Toa Torak ist ein Optimistischer Toa. Er war immer zuversichtlich, dass die Toa ihre Mission schaffen können, wenn sie nur selbst genug daran glaubten. Er ist auf keinem Fall dazu bereit die Mission aufzugeben, egal welche Schwierigkeiten ihnen auch im Weg stehen mochten. Er beneidete die Feuertoa ab und zu um ihre Zerstörungsfähigkeit und vergaß dabei oft, dass er auch ein starkes Element besaß. Als Matoraner war er süchtig nach Sport, und in seinen Zeiten als Toa hat sich das nicht geändert. Er ist einer der Athletischten Toa seines Teams.

Er bringt seine Mitkämpfer auch in aussichtslosen Situationen zum Lachen. Seine Steinschleuder setzt er nicht gerne ein, weil er keine Sanok trägt, und deshalb hat er oft Angst sein Ziel zu verfehlen, wenn es aber darauf ankommt verfehlt er fast nie.

Maske und WaffenBearbeiten

Steinschleuder

Die Steinschleuder

Toa Torak trug damals eine große Ruru, als er jedoch nach Karzahni kam wurde er dort einer "Behandlung" unterzogen. Dabei wurde auch seine Ruru gegen eine Kahrak ausgetauscht. Die Kahrak ist die Große Maske der Erschütterung. Die Maske hat die Fähigkeit die Elementarkräfte eines Stein-Toa zu vervierfachen. Dies wirkt sich auch auf die Nova-Blast aus. Es ist keine normale Explosion, sondern der Träger kann beeinflussen welche Bereiche von einer Nova-Blast betroffen werden. Er kann auch den Ablauf der Explosion kontrollieren.

Bewaffnet ist Toa Torak mit Steinbumerängen, die an seiner Schulter montiert sind. Diese können auch zu einem Kodan-Ball zusammengesteckt werden, der eine starke Durchschlagskraft hat. Außerdem hat er eine Steinschleuder, die immer mit Steinen beladen ist. Diese Steine sind von der Waffe, und ziehen ihm nichts von seinen Elementarkräften ab.

GeschichtenBearbeiten

Toa Resera (v|e)

Jovan  | Trineo  | Torak  | Wegarik  | Molastra  | Lawora 

Story (Bioniclemaster724) (v|e)

Takanuva
Takanuva
Axonn
Axonn
Die Saga von Tuyet:

Tuyet`s Reise  ♦ Eine Welt ohne Toa ♦ Der Große Krieg ♦

Komödie der Saga um Tuyet:

Die Bionicle Movie Awards ♦

Die Saga um Olda Nui:

Reise nach Olda Nui ♦ Getrennte Wege ♦ Südlicher Kontinent in Gefahr ♦

Nebengeschichten und Blogs der Saga um Olda Nui:

Takanuva`s Blog ♦ Suche nach der Maske des Lichts ♦ Logbuch des Suchtrupps ♦ Abschied eines Heldens ♦

Die Saga um den Tod und die Vorbereitung:

Die Unterwelt ♦ Die Begrabenen ♦ Der Dunkle Spiegel ♦

Nebengeschichten der Saga um den Tod und die Vorbereitung:

Was für eine schöne Hochzeit ♦ Das Blaue Wesen ♦

Die letzten Vorbereitungen:

Die Unterwelt 2 ♦ Zu Schade ♦ Die letzte Sonnenwende ♦

Kurzgeschichte zu den letzten Vorbereitungen:

Tuyet`s letzte Reise ♦Selbstloser Tod ♦

Die Saga um die Auswirkung der Atorika

Schatten der Vergangenheit ♦Bara Magna ♦Der Tod ist erst der Anfang ♦

Komödie/Kurzgeschichte/Nebengeschichte zur Saga um die Auswirkung der Atorika

Die BMA´s II ♦Der Beginn des Lebens ♦ Eine Erinnerungswürdige Reise

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.