FANDOM


Takua
250px
Allgemeines
Element:

Feuer

Spezies:

Matoraner

Besondere Merkmale:

Ist ein getarnter Av-Matoraner

Ausrüstung
Maske:

Kraflose Pakari

Waffen:

Werkzeuge

Sonstige Ausrüstung:

/

Sonstiges
Zugehörigkeit:

Erfinder von Kanoya

Zustand:

Lebendig


BiographieBearbeiten

Früheres LebenBearbeiten

Takua wurde als ein Av-Matoraner von den Großen Wesen erschaffen und lebte ein paar Jahrhunderte in Karda Nui. Dort war er ein Baumeiser und Schmied. Er war für die Technik in Karda Nui veantwortlich und hatte ein Team von Technikern unter seiner Aufsicht. Als die Großen Wesen Kanoya seinen neuen Auftrag gaben holten sie einige Av-Matoraner von Karda Nui, tarnten sie als normale Matoraner, löschten ihre Gedächtnisse und verteilten sie im Universum. Takua wurde dabei mit einigen anderen Av-Matoranern nach Kanoya gebracht.

KanoyaBearbeiten

Auf Kanoya wurde Takua ein Erfinder. Er erfand z. B. die Katapulte und Kanoya`s Laserstrahlkanone. Einmal machte er einen gewaltigen Fehler, der zur folge hatte, dass der gesamte Westflügel der Festung von Kanoya explodierte, da alle Matoraner spezielle Schutzanzüge tragen, wurde keiner Getötet. Jedenfalls wurde er daraufhin für die Wiederaufbauarbeiten verantwortlich gemacht. Als die Festung wieder aufgebaut war wurde er zu einem Schützen von den Katapulten auf der Mauer von Kanoya degradiert. Als die Toa Olda der Insel zu nahe kamen eröffnete er das Feuer. Auch als Takanuva sich der Insel nähert sorgte er dafür, dass er beschossen wurde. Als Takanuva dann aber auf der Insel landete und seinen Namen kannte brachte er ihn zu Kanoya und Kava in die Festung. Als Takanuva und Kava in der "Landkarte" verschwanden wartete er vor der Tür, die sich irgendwann öffnete und Kanoya ihm befahl Takanuva zurück zum Tor zu bringen. Dort angekommen musste er Takanuva versprechen niemals seinen besten Freund im stich zu lassen, Takua willigte ein, obwohl er nicht verstand, was das zu bedeuten hatte.

Olda NuiBearbeiten

Monate später kamen Tuyet und Jadekaiser auf die Insel und baten um Hilfe um Olda Nui zu befreien. Kava und Nidhiki beschlossen eine Flotte Matoraner mitzunehmen und auf Olda Nui zu kämpfen, darunter war auch Takua. Nach dem Kampf ging er zurück nach Kanoya, wo er von Takanuva aufgesucht wurde. Er wurde in einen Toa verwandelt und ging mit ihm nach Metru Nui.

Als ToaBearbeiten

Metru NuiBearbeiten

Takua
250px
Allgemeines
Element:

Licht

Spezies:

Toa

Besondere Merkmale:

Ist der Toa des Lichts, wurde in einen Toa des Zwielichts verwandelt.

Ausrüstung
Maske:

Avohkii

Waffen:

Lichtstab

Sonstiges
Zugehörigkeit:

Toa Inara

Zustand:

Lebendig

In Metru Nui angekommen wurden sie von den Dort lebenden Schattentoa angegriffen und festgenommen. Bei der Wachablösung konnten Takua und Takanuva allerdings fliehen. Sie erreichten eine Höhle, von der aus Brutaka zu ihnen kam. Er erklärte den beiden, dass er Takanuva nun in sein Universum zurück schicken würde, und dass Takua eine neue Mission zu erfüllen hätte. Takanuva verabschiedete sich dann von Takua und ging. Takua wurde an die Oberfläche geschickt.

Die Toa InaraBearbeiten

Er war gerade am Strand als die Toa Inara ankamen und sah wie sehr die Giftigen Abgase von Vatori Nui sie verändert hatte. Sie waren die ganze Zeit lang wütend. Takua erzählte ihnen, was mit ihnen geschehen war, doch die Toa wollten ihm am Anfang nicht glauben. Schließlich erinnerten sie sich bruchteilartig an ihre Ausbildung und begannen Takua zu glauben. Er erzählte ihnen von Keetongu, der sie heilen konnte. Die Toa machten sich dann auf den Weg auf Keetongus Heimatinsel. Dort angekommen wurden sie von Matoranern unter die Oberfläche geführt, wo sie sich ein Imperium aufgebaut hatten. Keetongu heilte sie mit der Bitte, dass sie ihn und sein Volk unter der Erde in ruhe lassen sollten. Die Toa machten sich dann auf den Rückweg nach Metru Nui um die Stadt vor dem Schatten zu retten.

Wieder in Metru NuiBearbeiten

Datei:Bild068.jpg
In Metru Nui wurden die Toa Inara sofort von den Toa Metru eingefangen und verhört. Takua wurde von Jaller verhört. Dann aktivierte Takua seine Avohkii und dadurch wurde Jaller so geblendet, dass Takua fliehen konnte. Er befreite noch die anderen Toa Inara und diese versteckten sich dann. Sie beschlossen sich aufzuteilen um die Stadt retten zu können. Takua ging alleine durch die dunklen Gassen von Metru Nui. Er nahm sich Takanuva zum Vorbild und lies sich in einen Toa des Zwielichts verwandeln. Die Matoraner brachten ihn dann ins Kolosseum und behandelten ihn wie einen König. Er lies dann die gefangenen Toa Inara zu sich bringen und erzählte ihnen was passiert war. Dume erzählte ihm daraufhin, dass die Matoraner planten Takua umzubringen, weil er die Kraft über Schatten und Licht hatte. Teridax hatte währenddessen den Körper von Tahu übernommen und Dume stellte sich auf seine Seite. Die beiden gingen dann nach Olda Nui um die Quelle der Makuta zu finden. Onua, Lewa und Pohatu folgten ihnen. Takua, Gali, Kopaka und Nuju waren weiterhin in der Stadt, und als Takua sich zurück auf seinen Thron begab, wurde er von den Matoranern bewusstlos geschlagen und auf eine Streckbank gefesselt. Dann wurde er in einem Ring aus Feuer eingesperrt. Die anderen drei Toa wurden derweil von Jaller verhört, aber von den zurückkehrenden Toa, Lewa, Tahu, Pohatu und Onua, gerettet. Die drei retteteten dann auch Takua. Dann kamen sie in den Raum, in dem das Schattenmonster war, das die Stadt regierte. Nach einem kurzen Kampf besiegte Takua ihn, indem er seinen Kopf mit einem Lichtlaser zerstörte. Dadurch wurde Metru Nui befreit und die Toa Inara machten sich auf den Weg auf ihre schwerste Mission.

Die UnterweltBearbeiten

Die Toa machten sich auf den Weg in die Unterwelt, kamen aber in das Reich der Umaka. Dann bemerkte Takua, dass sie in die Unterwelt wollten, in einen Ort vor dem endgültigen Tod, also erklärte er den anderen, dass sie sich von den Umaka töten lassen mussten. Sie landeten in der Unterwelt, und wachten im Reich der Toa wieder auf. Sie trafen dort Kanoya und Kava und beschlossen zum Cardax zu gehen. Schließlich kamen sie in das innere des Cardax, indem sie alle Schlüsselsteine fanden. Im inneren des Cardax wurden sie von Atakus angegriffen, der einige Umaka zu seiner Hilfe rief. Lewa und Tahu formten sich zu einem Toa Kaita und absorbierten die Umaka allerdings. Atakus aktivierte dann die Energiestürme, um die Unterwelt und die Toa Inara zu zerstören. Dann brachte er sich um. Den Toa kam der Gedanke, dass Takua der einzige war, der den Sturm kontrollieren konnte, da er zur Hälfte aus Schatten bestand. Takua ging in das Auge des Sturms und kontrollierte ihn, was den anderen Toa genug Zeit gab um einen Weg zur Oberfläche zu graben. Als die Toa dort angekommen waren zogen sie Takua an einem Seil wieder zu sich und verschlossen das Loch. Dadurch wurde die Unterwelt zerstört, doch genau zu diesem Zeitpunkt setzte Brutaka die Atorika ein, und wünschte sich die Geburt der Makuta wäre niemals gewesen. Dadurch veränderte er das ganze Universum und die Toa Inara existierten in diesem nicht. Deshalb machte sich Kiani auf den Weg nach Bara Magna, um die Maske der Zeitreise zu finden und die "Helden der Vergangenheit", die Toa Inara, zurückzuholen.

Matoranerarten (v|e)

To-Matoraner: Masaih  Kuvahk  Telemik  Trosa  Pesak  Kuhul 

Metru Nui Matoraner: Kohram  Matak  Nuhla  Jaller  Nuju  Hahli 

Südlicher Kontinent: Takua 


Toaarten
Toa Olda

Kailani | Lhikan | Nuhkor | Jadekaiser | Kiani | Tuyet | Naho | Nidhiki

Toa Hagah

Bomonga | Iruini | Pouks | Norik | Kualus | Gaaki

Toa Inara

Onua | Lewa | Pohatu | Tahu | Kopaka | Gali | Takua

Toa Resera

Jovan | Trineo | Torak | Wegarik | Lawora | Molastra

Suchtrupp

Krakua | Bima

Andere

Kava | Nuju | Takanuva

Verwandelt

Dume | Toa Ignika

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.