FANDOM


Nuhrii
Allgemeines
Typ:

Ta-Matoraner, Schicksals-Matoraner

Ausrüstung
Maske:

Ruru

Waffen:

Speer, Diskwerfer

Sonstiges
Zugehörigkeit:

Ta-Koro-Wache(früher), Schicksals-Matoranern(jetzt)

Zustand:

lebend


Nuhrii ist ein Ta-Matoraner und zugleich ein Schicksals-Matoraner, der früher auf Metru Nui lebte, dann auf Mata Nui und durch die Zeitrückstellung wieder auf Metru Nui.

BiografieBearbeiten

Zukunfts Vision des OrdensBearbeiten

Jeder hat ein Schicksal. Und diese Matoraner müssen das Schicksal anderer erfüllen...
-Toa Helryx beim miditieren

Als Toa Helryx auf einer Mission in Karda Nui war, sah sie beim miditieren in die Zukunft. Sie wusste, dass drei Toa das Universum in gleichgewicht bringen müssen und zwar mit einer stärksten Waffen im Universum: Der Zeit. Helryx erschuf sechs Schicksals-Matoraner, darunter Nuhrii, Tehutti, Ahkmou, Vhisola, Ehry und Orkham, getarnt als normale Matoraner. Doch drei von ihnen vergaßen, dass sie Schicksals Matoraner sind. Die anderen drei, Nuhrii, Tehutti und Ahkmou sind dem Schicksal treu geblieben. Alle sechs wurden nach Metru Nui befördert.

Auf Metru NuiBearbeiten

Nuhrii war einer, der dem Schicksal treu geblieben ist. er war getarnt als ein Ta-Matoraner und lebte deshalb in Ta-Metru. Niemand wusste, dass er ein Schicksals-Matoraner ist. Er verhielt sich einfach wie ein normaler Matoraner. Er wurde Schmied, ein beliebter Job in Ta-Metru. Er schmiedete aber seltsame Dinge, die irgendetwas mit der Zeit zu tun haben. Aus Ssicherheitsgründen liesen die Ta-Matoraner ihn nicht mehr schmieden. Nuhrii war das aber egal, denn er wollte sich nur die Zeit vertreiben, bis die drei Toa kommen. Nuhrii meldete sich bei Keahis "Beschützertraining" an. Er musste große Steinbrocken mit einer Wurfdisk zerschlagen, bevor sie in die Lava fallen. Nuhrii bestand Keahis Training und schon bald hatte er eine Mission...

Wichtige MissionBearbeiten

Nuhrii bekam von Keahi den Auftrag in Le-Metru etwas zu erledigen. Er reiste nach Le-Metru. Dort wahr die Hölle los. Eine Horde großer Rahitiere greifen die Le-Matoraner an. Es waren große, schlaue und heimtükische Arthaka-Bullen. Nuhrii konnte sie aus dem Stadtteil vertreiben. Doch die Bullen verzogen sich in ein kleineres Teil der großen Stadt Le-Metru. Sie griffen Herstellungen und Transportröhren an. Sie zerstörten ein Gebäude, worunter viele Le-Matoraner begraben waren. Nuhrii konnte erstmal die Matoraner befreien. Darunter wahren sein Schicksals-Matoraner-Freun Orkham und zwei weitere Le-Matoraner. Orkham gab ihm eine Kanokadisk. Ein Arthaka-Bulle raste aber erneut auf das zerstörte Gebäude zu. Nuhrii konnte die Kanokadisk abfeuern. Es traf den Bullen, aber der Bulle fiel auf eine Gasröhre. Pflanzengifte wurden freigesetzt. Die vier Matoraner konnten aber aus dem Gebäude fliehen. Auf irgend eine Weise verschwanden die Bullen. Nuhriis Mission war erfüllt. Er konnte wieder nach Ra-Metru gehen, wo Keahi und Turaga Dume schon auf ihn warteten. Turaga dume beförderte ihn zum persöhnlichen Beschützer von Turaga Dume. Nuhrii konnte jetzt also den Turaga persöhnlich beschützen.

Als Beschützer von DumeBearbeiten

Nuhrii konnte Turaga Dume beschützen. Egal wo er hinging, Nuhrii war immer an seiner Rechten. Einmal wurde Dume von einem Mana Ko angegriffen, doch Nuhrii konnte ihn verscheuchen. Oder einmal nahm ein neugieriger Gukko Dume mit sich. Nuhrii konnte ihm helfen. Aber auch im Kolusseum konnte er ihn Beschützen, weil es da einen manch schlechten Verlierer gibt. Nuhrii war nicht nur ein Beschützer, sondern auch zum Teil ein kleiner Übersetzer. Als Turaga Dume so viel von ihm gelernt hat und so viel von ihm beschützt wurde, gönnte sich Dume ihm eine große Pause zu machen.

Auf Mata NuiBearbeiten

Wieder auf Metru NuiBearbeiten

Treffen auf Toa AodhanBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.