FANDOM


Kualus
250px
Allgemeines
Element:

Eis

Spezies:

Toa

Besondere Merkmale:

War Leibwächter von Teridax

Ausrüstung
Maske:

Vorta

Waffen:

Null Punkt Speer

Sonstige Ausrüstung:

Rhotukawerfer Schild

Sonstiges
Zugehörigkeit:

Toa Hagah

Zustand:

Lebendig


BiographieBearbeiten

EntstehungBearbeiten

Kualus war ein Sternenforscher auf Metru Nui, und dafür zuständig schlimme Ereignisse vorher zu sehen. Eines Tages kam ein Toa namens Wegarik auf die Insel Metru Nui und gab Kualus einen Toa-Stein, er erklärte ihm was er mit dem Toa-Stein machen sollte und verschwand dann wieder. Kualus hielt sich genau an die Anweisungen von Wegarik und ging nach Destral. Um dort schnell hinzukommen überließen ihm die Le-Matoraner der Insel ein neues Testfahrzeug, das von Matau als fahrtauglich genehmigt wurde. Mit diesem erreichte Kualus die Insel Destral gleichzeitig mit den anderen Matoranern. Sie wurden von einem Makuta zu einem Suva geführt. Sie steckten die Toa-Steine in den Suva und wurden zu Toa verwandelt, deren einzige Aufgabe war Teridax zu beschützen. Als die Toa den Suva verlassen wollten sah er eine Vision von Wegarik in seinem Kopf, der ihm seine Aufgabe erklärte, danach schrie er ihm ein Wort in sein Ohr und sagte ihm, wenn die Toa einmal nicht weiter wussten sollten sie die Wörter zusammenfügen.

DestralBearbeiten

Erfüllung des AuftragsBearbeiten

Sofort danach machten sich die Toa Hagah auf den Weg zur Festung von Destral. Als sie dort ankamen wurden sie von einem Makuta, namens Bitil zu Teridax geführt. 2000 Jahre vergingen in denen die Toa Hagah nichts anderes taten als mögliche Bedrohungen zu beseitigen, die Teridax schaden wollten. Eines Tages waren die Makuta wiedereinmal auf Kreuzzug und die Insel, bis auf Horden von Visorak und Rahkshi leer. An diesem Tag trainierten die Toa Hagah mal wieder im Thronsaal, das machten sie immer wenn die Makuta nicht da waren, und wurden so zu großartigen Kriegern. In einem Kampf, zwischen Kualus und Norik, schaffte es Norik, Kualus den Speer aus der Hand zu schleudern. Er flog in Richtung Wand, aber er blieb nicht stecken sondern ging einfach durch. So bemerkten die Toa Hagah, dass die "Wand" hinter dem Thron gar keine Wand war sondern nur eine Makuta Illusion. Als sie die Wand durchschritten sahen sie auf der anderen Seite zigtausende von Opfern, darunter Toa, Dunkle Jäger und mehr. Auf einem riesigen Altar war eine Skulptur von Mata Nui und darunter lagen viele Steintafeln. Als die Toa Hagah lasen was auf diesen Tafeln stand waren sie schockiert. Auf diesen Tafeln stand alles was die Makuta vorhatten. Sie hatten sich zum bösen gewandt. In diesem Moment wurden sie von einem Makuta erwischt und Teridax ausgeliefert. Aus irgendeinem Grund lies er sie aber nur in eine Zelle sperren.

BefreiungBearbeiten

Eines Tages kamen die Toa Olda nach Destral um Teridax zu suchen. Dabei fanden sie die Toa Hagah und befreiten sie. Wenig später zeigte sich Teridax und es kam zu einer Auseinandersetzung, in der die Toa Hagah, Teridax und aus versehen auch Lhikan in Idekradermis einsperrten. Daraufhin gingen sie um nach der Maske des Lichts zu suchen.

Suche nach der Maske des LichtsBearbeiten

Im Tempel von Destral fiel Takanuva plötzlich aus einem Loch zwischen den Welten und landete vor den Füßen der Toa Hagah. Er fragte die Gruppe nach Brutaka aus. Sie gaben ihm den Tip, dass er Tuyet suchen sollte, was er dann auch tat, aber er wollte wiederkommen und den Toa bei der Suche nach der Maske des Lichts helfen. Die Toa Hagah hielten ihn für einen Spinner und suchten nach Spuren der Maske des Lichts. Schließlich fand Kualus eine Steintafel auf der Hinweise zum Aufenthaltsort der Maske des Lichts waren. Pouks bemerkte, dass die Steintafel nicht komplett war, daraufhin suchten die Toa nach dem zweiten Teil der Tafel. Diesen entdeckte Iruini. Er war in der Decke einbetoniert. Bomonga und Pouks holten die Tafel runter, aber nicht nur sie. In dem Loch das die Tafel verdeckte steckte ein Toa-Kanister. Der Toa der daraus hervorstieg war Bima, ein Gefangener der Bruderschaft. Dieser Toa machte sich auf den Weg um einen Auftrag zu erfüllen. Auf dem zweiten Teil der Tafel fanden die Toa Hagah mehr Informationen über die Maske des Lichts, doch auch dieses Teil war eben nur ein Teil. Die Toa gingen auf den Marktplatz von Destral und suchten dort nach dem dritten Teil des Puzzles. Schließlich fanden sie eine Vorrichtung durch die sie die Platte finden konnten. Unter dieser Platte war ein weiterer Gefangener in einem Toa-Kanister einbetoniert, Krakua. Er war Bima´s Partner und folgte nun seiner Spur. Auf dem dritten Teil der Tafel stand, dass sie Teridax befreien mussten um die Maske des Lichts zu finden und das taten sie in der Nacht zur Wintersonnenwende. Teridax verschwand und Takanuva tauchte auf. Er wollte die Toa Hagah unterstützen. Auch Bima und Krakua kamen wieder zu den Toa Hagah und Takanuva schickte sie nach Vohon Nui um dort die Nuva-Symbole und den Nuva-Würfel zu holen, da sie der Schlüssel zur Erweckung Mata Nui´s sein könnten. Die Toa Hagah nahmen Takanuva in ihr Team auf und gingen nach Odina, um zu erfahren wo Icarax war, denn er sollte der Köder für Teridax sein. Auf Odina erzählte der Schattige, dass Icarax auf der Tren Krom Halbinsel war. Als sie dort ankamen erwiesen sie sich Tren Krom gegenüber als würdig und durften ihn als Köder benutzen. Sie hatten glück denn Teridax schluckte den Köder und führte die Toa Hagah nun unabsichtlich zur Maske des Lichts. Auf Odalia angekommen kam es zu einem Kampf um die Kanohi Avhokii, bei diesem Kampf starb Pouks um den anderen den Weg zu bereiten. Sie flohen und Takanuva verabschiedete sich von den Toa Hagah, die nun auf dem Weg sind ihre Bestimmung zu erfüllen.

Neue MissionBearbeiten

Die Toa wurden vom Orden von Mata Nui ihrem neuen Mitglied, Imani, vorgestellt. Die Toa kamen nicht richtig mit Imani aus, doch sie gingen nach Kanoya. Dort sollten sie den Sonnenstrahler stehlen und damit die Sonnenwende zerstören. In Kanoya angekommen wurden sie gefangen genommen und verhört. Gaaki wurde von dem, von Dume aus der Unterwelt geholten, Pouks verhört. Pouks konnte sich an Gaaki erinnern, doch er war willensunfähig und tötete Gaaki. Die Toa konnten von Kanoya fliehen und teleportierten sich an den südlichsten Rand des Universums, die Zone des Todes. Dort starb Iruini. Die Toa Hagah trennten sich dann von Imani und gingen nach Olda Nui. Imani wurde daraufhin von "Zombies" angegriffen. Die Toa Olda halfen den Toa Hagah den Sonnenstrahler aufs Dach des Rathauses zu bringen und wurden dort von Teridax angegriffen. Imani teleportierte sich währenddessen nach Artakha und holte dort den Artakha-Läufer. Mit diesem ging sie nach Olda Nui und kam gerade rechtzeitig um zu verhindern, dass die Toa Olda Teridax halfen. Sie schafften es dann Teridax zu besigen und die Sonnenwende zu zerstören. Die Toa Hagah nahmen Imani dann endgültig in ihr Team auf, doch dann benutzte Brutaka die Atorika.

Maske und WaffenBearbeiten

Kualus trägt die Große Kanohi Vorta, die Maske des Ausfindig machens. Er ist mit einem Null Punkt Speer und einem Rhotukawerferschild bewaffnet.

Toaarten
Toa Olda

Kailani | Lhikan | Nuhkor | Jadekaiser | Kiani | Tuyet | Naho | Nidhiki

Toa Hagah

Bomonga | Iruini | Pouks | Norik | Kualus | Gaaki

Toa Inara

Onua | Lewa | Pohatu | Tahu | Kopaka | Gali | Takua

Toa Resera

Jovan | Trineo | Torak | Wegarik | Lawora | Molastra

Suchtrupp

Krakua | Bima

Andere

Kava | Nuju | Takanuva

Verwandelt

Dume | Toa Ignika

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.