FANDOM


Die Kohlii-Lektion ist eine Aufgabe für einen Matoraner, der sich mit Kohlii verstehen will.

EntstehungBearbeiten

Da viele Matoraner als Spieler für ein Kohliiteam genommen wurden, ohne sich zu bewerben, wurde die Kohlii-Lektion eingeführt. Jeder Turaga sollte sich in seinem Dorf einen kleinen Tempel bauen und jedem Dorf wurde eine "Kohliieigenschaft" zu geteilt. Diese soll der Matoraner trainieren. Außerdem wählten sich die Turaga aus ihren Matoranern ein paar Mönche für die Tempel aus.

MöncheBearbeiten

Es gibt folgende Mönche:

Ga-Koro: Kotu, Vhisola
Onu-Koro: Dosne, Nuparu
Ko-Koro: Kantai, Jaatiko, Lumi, Jaa
Le-Koro: Kongu, Kumo
Po-Koro: Ally, Epena
Ta-Koro: Tiribomba

Standorte der TempelBearbeiten

Ga-Koros Tempel der Stärke: Im Westen. Man muss den Ga-Koro-River entlang mit einem Boot fahren und dann den Wasserfall hinunter.
Onu-Koros Tempel der Weisheit: Im Osten. Hinter der mit Brettern vernagelten Tür. Dort ist eine Plattform, die den Tempel ergibt.
Ko-Koros Tempel der Willenskraft. In Turaga Nujus großem zu Hause, das im Norden liegt. Ein paar Räume nach rechts ist ein Ausgang. Dort daneben befindet sich eine verschneite Hütte. Das ist der Tempel der Willenskraft.
Le-Koros Tempel der Schnelligkeit: Im Norden, schon fast an der Po-Koro-Grenze. Aus dem großen Wald raus zwischen zwei Felsen befindet sich der Tempel der Schnelligkeit.
Po-Koros Tempel der Treffsicherheit: Im Norden in einer Höhle im Po-Koro-Mountain. Da ist der Tempel der Treffsicherheit.
Ta-Koros Tempel des Friedens: Schon fast ausserhalb des Dorfes im Süden. Da ist eine riesige Brücke die zu einem großen Tempel führt. Dem Tempel des Friedens. Der ist nicht zu verwechseln mit Turaga Vakamas Hütte.

AblaufBearbeiten

Ein Matoraner muss an verschiedene Dörfer reisen um dort eine Kohlii-Eigenschaft zu trainieren. Macht beispielsweise eine Ga-Matoranerin die Kohlii-Lektion, so kann sie keine Eigenschaft in ihrem Dorf trainieren. Diese Eigenschaft wird dann in ein anderes Dorf versetzt.

  • Ga-Koro: In Ga-Koro wird die Eigenschaft "Stärke" trainiert. Dafür muss der Matoraner beim Bootbau helfen und einen Wasserfall hinunterrutschen. Dort landet der Matoraner dann beim Tempel der Stärke. Dort ist Kreativität gefragt.
  • Onu-Koro: In Onu-Koro muss der Matoraner die Kohlii-Eigenschaft "Weisheit" trainieren. Er bekommt hier ebenfalls auch seinen ersten Kohlii-Schläger, dch erst muss er bei der Mienenarbeit helfen. Der Matoraner bekommt einen Schlüssel von einem Mönch des Tempels der Weisheit. Damit soll der Matoraner die Tür zum Tempel der Weisheit öffnen. Dort findet er die Scheibe der Weisheit.
  • Ko-Koro:In Ko-Koro muss man "Willenskraft trainieren. Doch die Variante wurde geändert. Die alte variante war: Man musste zu Turaga Nuju und ihm beim Übersetzten helfen. Man musste durch Jaa's Teleskop den höchsten Punkt Ko-Koros finden und dort eine Fahne hineinstecken. Die neue Variante ist: Man muss die drei Mönche Kantai, Lumi und Jaatiko finden und von ihnen sich eine Fahne geben lassen. Diese bringt man zum Wissensturm "Tränen des Sturms". Wenn man das geschafft hat muss man einen Abgrund hinunterspringen, wo man seinen schlimmsten Ängsten begegnet. Hat man das geschafft kann man zum nächsten dorf gehen.
  • Le-Koro: In Le-Koro muss man "Schnelligkeit" trainieren. im Dorf der Luft gab es auch mal eine andere Variante. Die alte war: Man musste sich von Turaga Matau die Aufgaben geben lassen. Man muss den Tempel der Schnelligkeit finden. Auf dem Weg dorthin trifft man oft den ein oder anderen Rahi. Als nächstes sollte man Tamaru finden und ihm helfen bei einigem Aufgaben helfen. Der Matoraner sollte ablehnen, weil es darum geht so schnell wie möglich den Tempel zu finden. wenn man den Tempel gefunden hat, kann man ins nächste Dorf gehen. Die neue Variante ist: der Matoraner muss ein goldenes Madallion finden und es in den krummen Baum stecken. Dann muss der Matoraner ein Wettrennen mit einem Rahi auf einer Liane machen. Hat der Matoraner gewonnen, darf er in das nächste Dorf gehen. Hat er verloren, so muss er die alte Variante machen.
  • Po-Koro: Im Dorf der steine muss man nicht viel machen. In Po-Koro muss man "Treffsicherheit" trainieren. Dafür muss man mit seinem Kohlii-Schläger oder einer Wurfdisk Büffelchen im "Sinkenden Sand" treffen. Hat man das gemacht, kann man ins nächste Dorf gehen.
  • Ta-Koro: In Ta-Koro muss man "Den Frieden in sich selbst" "finden". Dafür muss man drei Friedenskieselsteine finden und sie anschließend in den Kohlii-Suva stecken. Wenn man das erledigt hat, hat man die Kohlii-Lektion bestanden und zusammen mit den sechs Eigenschaften ist man ein Khlii-Meister.

RegelnBearbeiten

Bei der kohlii-Lektion gibt es Regeln die man befolgen muss. Verstößt man gegen eine, so bekommt man eine Strafe.

  • Ein Matoraner muss seinem Turaga sagen, dass er die Kohlii-Lektion machen will. Sagt er es bis drei Tage vor dem Tournament nicht, bekommt er noch ein einfaches Tadel.
  • Ein Matoraner wird nicht gezwungen die Kohlii-Lektion zu machen.
  • Ein Matoraner kann jederzeit mit der Kohlii-Lektion aufhören, muss es aber dem Turaga des Dorfes, wo er ist, sagen. Tut er es nicht und verschwindet einfach so, dann gibt es eine einfache Strafe.
  • Ein Matoraner darf nicht böse oder agressiv zu einem anderen Matoraner oder Turaga sein. Tut er es doch ohne Grund, so bekommt er eine Strafe. Beleidigt der Matoraner aber Mönche oder andere heilgen Bauten, so muss er mit einer harten Strafe rechnen.

Matoraner, die die Kohlii-Lektion gemacht habenBearbeiten

Es sind drei bekannte Matoraner die, die Kohlii-Lektion gemacht haben:

Hahli (bestanden)
Ahkmou (aufgehört, nicht bestanden)
Kotu (nicht bestanden, nun ein Mönch)
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.