FANDOM


Das Schlüssel Universum Bearbeiten

Das Schlüssel Universum ist ein Miniuniversum, welches über den Wolken schwebt. Das Miniunivwesum besteht aus 5 Inseln. Vier dieser Inseln liegen direkt im eigendlichen Schlüsselunuversum, die 5 befindet sich im Matoraneruniversum und ist gleichzeitig eine Verbindungsstelle beider Universen. Die Verbindung gleicht so einer Art Fahrstuhl. Die Inseln im Schlüsseluniversum sind von einem Meer umgeben.

Dieses Meer wirk wenn man von der Oberfläche in den Himmel sieht wie eine Spieglung aus. Obwohl das Schlüsseluniversum und seine Inseln nicht ganz so unbekannt sind, waren sie bisher dennoch ohne größere Bedeutung. So merkte niemand im Matoraneruniversum von dem "Drei Insel Krieg".

Die Inseln des Schlüsseluniversums haben alle die Form von Schlüsseln. Auch im Luftbild ergeben alle vier Inseln einen Schlüssel. Der Kopf des Schlüssels bildet Keyland Nui, es ist mit dem Matoraneruniversum verbunden. Sowohl der Teil im Matoraner Universum heist ebenfalls Keyland Nui. Nördlich von Keyland Nui folgen erst Moonis Nui und Bara Magna. Westlich von Moonis Nui liegt die Insel Shurlugh Umbra.

Keyland Nui und Moonis Nui Bearbeiten

Keyland Nui ist eine Insel welche von der Fauna und Flora der von Mata Nui sehr änlich ist. Auch auf Keyland Nui leben neben verschiedenen Rahiarten verschiedene Matoraner Stämme. Wie auf allen Inesl des Schlüsseluniversums ist die Nacht um 5 Stunden länger als der Tag und auch am Tage ist es nicht so hell wie im Matoraner Universum. Die Matoraner und Rahi von Keyland Nui haben sich aber an diese Bedingungen angepasst. Die Reiseroute zwischen dem Matoraner- und dem Schlüsseluniversum geht nur über Keyland Nui. So leben die Matoraner der Insel schließlich auch durch den regen Durchgangsvehrkehr der Reisenden, welche zwischen den Universen herumreisen.

Für Moonis Nui gelten die gleichen Bedingungen wie Keyland Nui. Doch hat Moonis Nui eine Geschichte die mit Leid und Krieg verbunden war. Zu erst wurde die Insel von einem Makuta tyrannisiert, den die Matoraner aber am Ende vertreiben konnten. Doch er ließ seine Lakaien die Schattenläufer zurück. Nach dem durch den Besuch von einer Toagruppe die Schattenläufer besiegt wurden, kehrte wieder Ruhe ein. Diese Ruhephase hielt etwas 1 Jahr, dann brach der "Drei Insel Krieg" aus. Dieser Konflikt destabilisierte die Ordnung im Schlüsseuniversum.

Bara Magna Bearbeiten

Shurlugh Umbra Bearbeiten

Shurlugh Umbra sind eigendlich zwei Inseln, welche durch eine Reihe von Brücken mit einander verbunden wurden. Die eine Insel ist Shurlugh, die andere Umbra. Beide Zwillingsinseln sind technologische Hochburgen. Doch dieses hatte weitreichende Folgen. Es gibt auf der Insel- oberfläche keine Flora und Fauna mehr. Die Inseln gleichen einer riesigen arkanen Stadt mit neogotischen Festungen. Die Technologie der Inseln reicht soweit, das die Shurlugh und Umbra über Fluggeräte verfügen, mit der sie zwischen den Universen hin und her springen können.

Die Kultur der Shurlugh und Umbra ist von drei Dingen geprägt. Zum einen das Streben nach Technologie, die Jagd und das Kämpfen. So mit verbinden die Shurlugh und Umbra all diese drei Komponenten zu einer Einheit den "War Hunter". Das macht sie zu ausgezeichneten Jägern und Kriegern. In der Welt der "War Hunter" exestiert kein Codex der das Kämpfen regelt. Für einen "War Hunter" gilt, alle Mittel die zum Erfolg der Mission beitragen sind gestattet. Die "War Hunter" der Shurlugh und Umbra sind hart, schnell und kompromißlos wenn sie sich in einer Mission befinden.

Die Shurlugh und die Umbra gleichen in ihrer Frühphase, welche 104 Jahre andauert normalen Matoranern. Erst nach ihrer körperlichen Vollendung gelten sie als Jäger. Die Shurlugh haben einen Körper wie ihn auch Hydraxonn hat, die Umbra wie der emalige Ordensdiener Umbra. Was einige nicht wussten war, das Umbra von Umbra aus Diener des Ordens wurde. Der Körper des ermordeten Umbra wurden in seiner Heimatstadt bei gesetzt. Er gehört zu den größten Helden der je aus den Adern der Umbra ins Leben trat.


Der Drei Insel Krieg Bearbeiten

Der "Drei Insel Krieg" begann mit dem Streit in Bara Magna. Dieser Streit wurde durch einen Karawanenüberfall zur politischen Angelegenheit. Die Moon Matoraner baten die Shurlugh und Umbra um militärische Unterstützung da sie nicht über Krieger verfügten, welche es mit den Glatorians aufnehmen konnten. In den drei Jahren in denen der Sold floß, stritten die Shurlugh und Umbra auch für Moonis Nui. Doch als die Matoraner versuchten durch eine Intrige die auf ganzer Ebene fehlschlug, die Shurlugh und Umbra an sich zu binden, zogen sich diese aus Bara Magna zurück das nutzten die Glatorians aus.

Sie nahmen Moonis Nui innerhalb von drei Tagen ein. Nach dem sie Moonis Nui gesichert hatten starteten sie eine Offensive auf Shurlugh Umbra. Diese Offensive endete in einem Desaster. Die Glatorian der Besatzungstruppen wurden bis auf den letzten Glatorian aus- gelöscht. Eine Folge des Angriffs wahr, das die beiden Stämme der Shurlugh und Umbra wieder unter einander den Nichtangriffspakt in einen handfesten Frieden umwandelten. In dieser Zeit verließen viele junge Shurlugh und Umbra, unter ihnen auch Memphite, Dialgo und Umbra das Schlüsseluniversum.

Nach dem man sich der Glatorians auf ihrer Heimat entledigt hatte, starteten die Shurlugh und Umbra einen brutalen Gegenfeldzug. Sie befreiten Moonis Nui aus der Hand der Glatorians und verschonten keinen von ihnen. Danach rückten sie gnadenlos weiter vor bis sie fast alle großen Städte auf Bara Magna dem Erdboden gleich gemacht hatten. Nur die Bitte der Moon Matoraner sorgte dafür, das die Shurlugh und Umbra die Insel Bara Magna nicht entvölkerten.

Nach dem die Shurlugh und Umbra wieder abgezogen waren, wurde ein Vertrag unterzeichnet, der allen Parteien verbot militärische Unterstützung zu leisten oder Flüchlingen Exil zu gewehren. Doch eines Tages sollte dieser Vertrag zu einem Problem werden, denn Moonis Nui wurde wieder angegriffen, dieses mal standen die Matoraner alleine da und wahren dem Willen des Schicksaals ausgesetzt.


Invasion der Bioaliens Bearbeiten

Als die Bioaliens in Moonis Nui auftauchten, wahren die Matoraner erst recht in großer Gefahr. Denn diese hochintiligenten Rahiwesen erschien praktisch in der Nacht und dehnten sich im verborgenden Teilen der Insel aus. Als sie dann auf der Bildfläche erschienen, waren sie bereits zu Zahlreich um sie zu bekämpfen. Die Matoraner zogen sich in die gut zu verteidigenden Festungen zurück und kämpfen seit dem um das Überleben ihrer Art auf Moonis Nui. Die Bioaliens versuchten auch die anderen Inseln des Schlüsseluniversums heim zu suchen, doch dies gelang ihnen nicht.

Auf Keyland Nui gelang es den Key Matoranern, welche in der Mehrheit ebenfalls Jäger waren, die Späher Organismen schon früh genug auszuschalten. Auf Bara Magna und Shurlugh Umbra mussten die Bioaliens feststellen, das die Bewohner dierser Insel ihnen durch ihre Krieger und Jagd Kulturen ebenbürdig und zum Teil Überlegen waren. Die Matoraner von Moonis Nui würden nur eine Chance haben um zu Überleben, sie mussten auf Hilfe aus dem anderen Universum warten.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.