FANDOM


"Bionicle Story: Ahkmous Terror" beinhaltet zwei Kurzgeschichten, die von Ahkmous Verrat an die Matoraner erzählen. Es spielt auf Metru Nui, nach der Zeitrückstellung.

Story 1: Terror am Turm der WeisheitBearbeiten

Der Turm der Weisheit. Ein Prachtexemplar für die Matoraner. Ein Ort der Stille und des Friedens. Wie dieser Turm entstanden ist bleibt für die Matoraner ein Rätsel. Doch einige Meinen es ist ein Geschenk von Mata Nui. Einige meinen die Toa vor 75.000 Jahren hatten ihn als Friedenssymbol erschaffen. Doch niemand weiß es genau.

Der Turm gilt eigentlich als Ruhe- und Entspannungsquelle. Sowas braucht der Po-Matoraner Hafu. Er geht die vielen Stufen des Turms hinauf. Auf dem Turm angekommen bemerkt er, dass er nicht der einzige ist der Ruhe sucht. Auf dem Turm ist ebenfalls ein Ko-Matoraner.

Hafu will was sagen, doch der Ko-Matoraner hällt seinen Finger vor dem Mund. Er will damit sagen das Hafu ruhig sein soll. Hafu setzt sich zu ihm hin. Trotz des Ruhigseinzeichen fängt Hafu an zu reden.

"Auf diesem Turm spürt man so viel Energie und soviel Ruhe."

Der Ko-Matoraner guckt etwas grimmig.

Hafu fährt fort mit seinem Reden: "Ich bin Hafu. Wie heißt du denn?"

"Der Turm ist kein Treffpunkt für Freunde, die gerne plaudern. Es ist eine Ruhequelle. Aber wenn du mich nach meinem Namen fragst, dann darf ich nicht schweigen. Ich bin Jaa."

Hafu will ernäut was sagen. Doch Jaa hebt wieder seinen Finger auf dem Mund. Dabei guckt er noch grimmiger. Plötzlich, mitten in der Ruhe hört der Po-Matoraner ein Geräusch. Er deutet Jaa auf das Geräusch hin. "Hey Sternengucker, hast du das etwa auch gehört?"

Jaa rastet langsam aus. Hafu sagt ständig etwas. "Ihr Po-Matoraner seit ständig so vorlaut. Könntet ihr nicht einmal den Mund zu machen?"

Hafu konzentriert sich eher auf das Geräusch. Er geht näher an die vielen Stufen heran. Er kann von da unten sehen, das ein weiterer Matoraner kommt. Jaa hofft, dass es kein weiterer Po-Matoraner ist. Als der Matoraner alle Stufen hinter sich hatte, bemerkte Hafu, dass es Hewkii ist.

"Hewkii?"

"Hafu?"

"Warum denn noch so einer von den Po-Matoranern!"

"Hewkii was machst du denn hier?"

"Na was sonst? Ruhe finden!"

Jaa erwidert: "Po-Matoraner und die Ruhe? Das habe ich noch nie erlebt."

"Ach Jaa. Sei nicht immer so misstrauisch gegen uns starken Po-Matoranern!", sagt Hafu.

Die drei Matoraner setzten sich wieder hin. Doch dann hörten die Po-Matoraner ein weiteres Geräusch. Jaa ist fast explodiert vor kochender Wut. Die zwei "starken Po-Matoraner" gehen zu den Stufen. Es war wieder ein Po-Matoraner. Jaa ist schon so rot wie ein Ta-Matoraner. Der weitere Po-Matoraner geht in einem langsamen Tempo hoch. Als er es nun endlich geschaft hat begrüßt er Hafu mit seiner taffen Stimme: "Hallo Hafu. So treffen wir uns also wieder."

"Was willst du Ahkmou?!"

"Wieso fragst du denn noch? Du weißt doch wasd ich will. Nämlich deine Zukunft!" Ahkmou holt einen Kanokadiskwerfer. Jaa erwidert: "Nein, nein, keine Waffen auf diesem Turm. Alle ignorieren ihn. Auch Hafu holte einen Kanokadiswerfer heraus. Die beiden zielen aufeinander.

"Gib auf! Deine Zukunft liegt jetzt schon in meiner Tasche!"

"Das glaubst aber auch nur du!"

Die beiden feuerten gleichzeitig ihre Disks ab. Aber niemand trifft jemanden.

Ahkmou ist wütend, dass er immernoch nicht Hafu hat. er geht auf den Po-Matoraner zu. Sie kämpfen gegeneinander. Hewkii und Jaa wollen schon fliehen. Aber Ahkmou zielt auf sie mit einem Diskwerfer. Die beiden heben ihre Hände hoch. Ahkmou kämpft weiter mit Hafu. Als Ahkmou Hafu schließlich zur Seite schubsen konnte, bedroht er Jaa und Hewkii.

"Wenn du mir nur einen Schritt näher auf mich zu kommst, wird es für dich und deine Freunde böse enden!"

"Hafu hör lieber auf ihn!", meint Hewkii.

Doch Hafu geht einfach auf Ahkmou zu. Der feuert seine Disk auf Jaa und Hewkii ab und schubst Hafu vom Turm. Durch den Aufprall der Disk fliegen Hewkii und Jaa auch vom Turm. Die drei fallen tief. Alle denken sie müssten sterben. Doch für sie gab es Glück. Sie landeten im Gras. Doch das Glück war nicht lange auf ihrer Seite. Zwei Vahkis standen vor ihnen und schleppten sie wie eine Puppe in eine Zelle.

Ahkmous Traum Hafu zu besiegen ist in Erfüllung gegangen...

Story 2: Verrat an die Schicksals-MatoranerBearbeiten

In einer Ruine vor den großen Onu-Metru-Archiven lauern oft zwei Schicksals-Matoraner, die wohl sehr ineteressiert daran sind Seltenheiten aufzuschnüffeln.

Die Ruine ist in zwei Hälften aufgeteilt. Die beiden Ruinen trennt eine tiefe Schlucht. Ein gefährlicher Ort ist die Plattform, die auf einer der beiden Hälften am Rand der Schlucht liegt. Doch da gibt es die seltenen Seltenheiten. Ein idealer Ort für zwei Schicksals-Matoraner wie Nuhrii und Tehutti. Die beiden haben keine Angst auf dieser Plattform. Doch das sollten sie haben, wenn ein böser Po-Matoraner ein "Böses Spielchen" treibt. nuhrii und Tehutti bemerken, dass es Ahkmou ist. Sie ahnen noch nichts von Ahkmous Bosheit.

Nuhrii heißt ihn willkommen: "Hallo Ahkmou! Ein toller Tag um nach Seltenheiten zu suchen. Nicht wahr?"

Der Po-Matoraner antwortet: "Der Tag ist sogar so schön, dass man zwei Seltenheiten wie euch aus der Welt schaffen kann!" Ahkmou nimmt einen Diskwerfer in die Hand und zielt auf die beiden Matoraner. Der Onu-Matoraner Tehutti gibt sofort auf und hebt seine Hände. Nuhrii schubst ihn an seine Seite. "Tehutti was machst du da?"

In diesem Augenblick sagt Ahkmou: "Er ergibt sich. Genau das selbe würde ich dir auch raten!"

Nuhrii erwieder gegen den Willen von Ahkmou: "Nein! Ahkomu was ist mit dir geworden? Du bist ein Schicksals-Matoraner." Ahkmou berichtigt: "Ich war einer!" Nuhrii fährt fort: "Das bist du immer noch. Wir haben eine Bestimmung. Den Toa helfen. Dem großen Geist helfen. Und Schicksale zu erfüllen. Auf der guten Seite zu kämpfen ist besser als du es dir vorstellen kannst!" "Ich bin... nicht sehr gerührt. Ein Diener der Dunkelheit zu sein ist besser als alles Andere. Man ist mächtiger. Man kann mächtiger sein als Mata Nui! Und ich gebe euch noch eine Chance. Tretet dem Bösen bei oder ihr werdet untergehen!" Nuhrii kann nicht fassen was er da hört. Er greift greift auch zu einem Diskwerfer und zielt auch auf Ahkmou. Sie laden ihre Disks. Ahkmou hat ein böses Lächeln im Gesicht. Die beiden feuern gleichzeitig ihre Disks ab. Doch Ahkmou schießt auf Tehutti, der in die Schlucht fällt. Ahkmou weicht Nuhriis Disk ab. Nuhrii muss seinem Freund helfen und springt in die Schlucht. Ahkmou kümmert sich nicht mehr um die beiden. "Sie werden sowieso sterben", denkt er. Nuhrii sieht den fallenden Tehutti. In der Luft konnte er ihn noch packen, doch die beiden fielen immer schneller. Sie schlossen ihre Augen. Plötzlich ladeten sie im Schlamm. Sie haben es überlebt und sind froh. Doch nun standen zwei Vahkis vor ihnen. Sie nahmen sie und schleppten sie in eine Zelle.

Ahkmous Terror ist vollbracht. Er geht zu seiner Heimtückischen "Königin" Tuyet. Die beiden machen sich nun bereit die Toa zu jagen...

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.