Fandom


PrologBearbeiten

Diese Geschichte hier ist der Anfang meiner Chronikels Reihe Meine Story findet ihr Hier.

Vorwort des AutorsBearbeiten

  • Dies hier ist der 2.Account von Axonnmaster
  • Ihr werdet allerdings nur diesen Account editieren sehen, da Axonnmaster zu viele Projekte hat

Diese Geschichte wird wahrscheinlich 5 Bücher enthalten. Es kann sein das sie etwas länger wird. .

Erstes BuchBearbeiten

Kapitel 1: Der Krieg beginntBearbeiten

Lewa rannte umher. Er musste verschiedensten Sorten von Pfeilen ausweichen.n Wenn er gewusst hätte das ein Krieg so anstrengend ist hätte er es wohl gelassen. Immer noch schwirrten ihm die Ereignisse des vergangen Jahres durch den Kopf. Der Codrex, Toa Ignika, die Makuta, und der Sumpf. Alles war nur mehr verschwommen da. Bis auf ... Tanma. Er dachte an ihn und es schmertzte ihn das Tanma jetzt ein Toa des Lichts war. Er hatten ihn ins Herz geschlossen. Und nun durfte sich Takanuva mit Tanma vergnügen. Takanuva ist ja der stärkste aller Toa. Und auch noch ein Toa des Lichts. Ein Pfeil kam auf ihn zugeflogen. Gerade konnte er noch ausweichen.

***

Pohatu hielt sich hinter einem Stein versteckt. Er dachte die ganze Zeit an Photok. Der hatte kein Glück und blieb Av-Matoraner . Er wäre jetzt so gern in Karda Nui. Und er hätte ihn so gern getröstet. Aber irgendwann würde er ein Toa sein. Es wäre noch schöner wenn er ein Po Matoraner wäre. Aber wer war Pohatu seinem besten Freund vorzumachen das er ein Po-Matoraner sein sollte. Pohatu hörte langsam Stimmen. Irgendwo dort war auch ein Knacksen. Es kam von schweren Schritten. Vorsichtig lugte er um die Ecke des Steins. Im Hintergrund der kahlen Umgebung tauchten zwei Gestalten auf. Pohatu schüttelte sich. Wie er die Makuta hasste. Und für einen freundlichen Toa des Steins war es schon fast zuviel.

***

Drei Makuta standen vor Kopaka. Und es waren nicht irgendwelche. Chirox,Vamprah und Antrotz kamen bedrohlich auf ihn zu. Doch Kopaka hatte keine Angst. Sie waren blind, ohne Sehhilfe, die Matoraner waren wiederAv-Matoraner. Kopaka flog einige Centimeter über dem Boden. So konnten sie ihn nicht hören. Er schoss einen hauchdünnen Eisstrahl auf Antrotz´s Flügel. Dieser wollte sich jetzt auf Kopaka stürzen, aber da seine Flügel gefroren waren stolperte er und fiel hart auf den Boden. In der zwischen Zeit hatte Kopaka Vamprah und Chirox in Eisblöcke verwandelt. Er flog Richtung Pohatu, denn er hatte das Gefühl dass sich dort etwas schlimmes anbahnte. Und er behielt recht. Als er bei Pohatu ankam lag dieser tot auf dem Boden. Kopaka sah sich nervös um. Er sah nichts aber er spürte das etwas nicht stimmte. Und nach einer halben Minute, sah er sich noch einmal um. Nachdem er sich dann umgedreht hatte, stand hinter ihm Icarax.

***

Lewa sank langsam zu Boden. Erst bei genauerem Betrachten sah man das sich ein Pfeil durch seinen Kopf gebohrt hatte. Er kämpfte mit den Schmerzen. Lang und qualvoll hallten seine Schreie durch das Gebiet.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.